Neue Jugendherberge

Ingolstadt (intv) Sie entspricht nicht mehr den Anforderungen. Da die Ingolstädter Jugendherberge in der Friedhofstraße aber ein historisches Gebäude ist, kann sie nicht so einfach umgebaut werden. Die Stadt hat daher das alte Hallenbad Mitte ins Auge gefasst. Kommende Woche wird das Gebäude bereits entkernt. In gut zwei Monaten können dann der Eingangsbereich und die hinteren Anbauten abgerissen werden. Für die Stadt ist das Gelände der ideale Standort für eine neue Jugendherberge.

„Es erfüllt idealerweise fast alle Anforderungen für eine Herberge. Es ist nicht weit in die Altstadt, es gibt Sportanlagen in der Nähe und man ist schnell im Grünen über das Glacis. Für uns ist das der beste Standort.“, erklärt Kulturreferent Gabriel Engert.

Der Bau und der Betrieb der neuen Herberge sollen allerdings extern vergeben werden, mittels Ausschreibungsverfahren. Baubeginn ist für das Frühjahr 2019 geplant. Und noch eine gute Nachricht für alle Autofahrer, der Parkplatz am Hallenbad wird während der Bauarbeiten möglichst wenig beeinträchtigt.