Neue Anlaufstelle für Lehramtsstudenten

Eichstätt (intv) Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen und viel Geduld. Nur ein paar von vielen Eigenschaften, die ein guter Lehrer mitbringen sollte. An der Katholischen Universität in Eichstätt studieren derzeit 1427 junge Menschen Lehramt. Und die dürfen sich nun über eine neue Anlaufstelle freuen. Denn am Freitag wurde das neue Lehrerbildungszentrum der KU eröffnet. Eine wichtige Organisations- und Kommunikationsplattform zur Weiterentwicklung von Lehrerbildung auf wissenschaftlicher Grundlage. Die KU Eichstätt war bis vor kurzem noch die einzige Universität in Bayern, die kein Lehrerbildungszentrum hatte. Denn die Zukunftsperspektiven für Lehrer sind derzeit nicht gerade rosig. Die Schülerzahlen sinken, der Bedarf an ausgebildeten Pädagogen wird immer geringer. Präsident Richard Schenk ist sich aber sicher: Ein Zentrum für Lehrerbildung kann dazu beitragen, dass Absolventen bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben. Ein Punkt, den bei der Eröffnung auch Staatssekretär Georg Eisenreich ansprach. So sei das Zentrum ein klares Bekenntnis zur Lehrerbildung in Bayern und trage dazu bei, das Bild des Lehrers in der Öffentlichkeit zu stärken.