Neue Abbiegespur Nördliche Ringstraße / Harderstraße

Ingolstadt (intv) Wer auf seinem Weg in die Arbeit in Ingolstadt die Kreuzung Nördliche Ringstraße / Harderstraße passieren muss weiß; hier kommt es oft zu Stau, besonders in den Morgenstunden. Dem will die Stadt nun entgegenwirken, die Kreuzung soll „optimiert“ werden. Um die Leistungsfähigkeit für Rechtsabbieger zu erhöhen wird eine zweite Rechtsabbiegespur angebaut. In der Nördlichen Ringstraße und der Harderstraße werden kleinere Anpassungen vorgenommen. Zudem soll eine eigene Grünphase für Radfahrer und Fußgänger eingeführt werden. So soll vor allem die Sicherheit der Schüler gewährleistet werden, die die Kreuzung auf ihrem Schulweg passieren.

Einziges Opfer der Baumaßnahmen werden zwei Bäume an der Kreuzung sein, die gefällt werden müssen. Diese seien jedoch ohnehin nicht im besten Zustand, so Stadtbaurätin Preßlein-Lehle.