Neuburger Stadtwerke beenden Chlorung des Trinkwassers

Neuburg (intv) Die Phase, in der das Wasser in Neuburg sowie in der Gemeinde Oberhausen und Ballersdorf mittels Chlor desinfiziert werden musste, endet nun offiziell nach vier Wochen. Nach knapp 80 einwandfreien Ergebnissen kann der Einsatz von Chlor eingestellt werden, so das Gesundheitsamt.

Weil die Experten der Neuburger Stadtwerke mit Hochdruck daran gearbeitet hatten, die Ursachen der Belastung zu finden, liegt die Vermutung nahe, dass ein Insekteneintrag in die sogenannte Reinwasserkammer kam, weil das Absperrgitter zu grob gewesen war. Sicher ist das nicht, das Gitter wurde aber bereits ausgetauscht.

Die kommenden Tage muss noch mit einem leichten Chlorgeruch gerechnet werden, weil noch kleinere Rückstände im Leitungsnetz sind. Aber ab nächster Woche sollte auch das nicht mehr der Fall sein und Sie können nach wie vor Ihr Frischwasser in bekannt guter Qualität genießen.

Wahrscheinlichste Ursache ist nach Expertenmeinung ein Insekteneintrag in die sog. Reinwasserkammer des Wasserwerks durch ein zu grobes Absperrgitter in der Zu- und Abluftanlage. Dies wurde mittlerweile ausgetauscht.