Neuburger Denkmal-Medaille verliehen

Neuburg (intv) Wer sich in der Stadt Neuburg um den Erhalt alter Bausubstanz verdient macht, könnte in Zukunft mit einer besonderen Auszeichnung bedacht werden – der Neuburger Denkmal-Medaille.

Die Plakette in Gold wurde jetzt zum ersten Mal verliehen. Aus der Hand von Bürgermeister Hans Habermeyer erhielt Umberto Baron von Beck-Peccoz die Medaille. Eine Anerkennung für das große Engagement des Eigentümers, die Traditionsgaststätte „Rennbahn“ wieder im neuen Glanz erstrahlen zu lassen.

Die Denkmal-Medallie entstand auf Anregung von Neuburgs Stadtheimatpfleger Roland Thiele. Gut drei Jahre lang wurde das Neuburger Traditionshaus von Grund auf saniert und im Herbst vergangenen Jahres wieder neu eröffnet. Die Familie Beck-Peccoz investierte rund vier Millionen Euro.

Der Erhalt der Jugendstil-Fassade war dabei sehr kostenintensiv, ebenso die Wiederherstellung des großen Ballsaals. Für ihr großes Engagement in Sachen Denkmalschutz erhielten die Eigentümer jetzt die Denkmalschutzmedaille – die erste ihrer Art.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar