Neuburg schwingt sich in den Sattel

Neuburg a.d. Donau (intv) Bereits zum zweiten Mal nimmt die Ottheinrichstadt an der Klimaschutz-Kampagne Stadtradeln teil. Vergangenes Jahr haben gut 250 Radler 34.400. Kilometer zurückgelegt und damit knapp fünf Tonnen Co2 eingespart. Ein Wert mit Steigerungspotenzial, findet Heinz Schafferhans, auch heuer wieder Stadtradler-Star für Neuburg und auch dieses Jahr in der Pflicht: „Ich muss drei Wochen lang so viel wie möglich mit dem Rad unterwegs sein und auf mein Auto und meine Vespa verzichten. Das geht soweit ganz gut, letztes Jahr hat es auch schon geklappt, immer geht es nicht, beruflich muss ich mit dem Auto fahren. Aber ansonsten schau ich wirklich, dass ich das Auto stehen lasse und das meiste mit dem Rad mache“, so Schafferhans hochmotiviert.

Und viele Neuburger sollen es ihm gleichtun. Im Zeitraum vom 15 Juni bis 5. Juli heißt es Radl-Kilometer zählen für ein besseres Klima und für die eigene Gesundheit. Und genau deshalb ist auch die Audi BKK Sponsor der Aktion: „Das Radfahren ist super für das Herz-Kreislaufsystem, man hält sich fit und tut gleichzeitig noch etwas für die Umwelt. Mit jedem Radkilometer sparen wir Co2-Emissionen und vielleicht die ein oder andere Gesundheitsbehandlung“, hofft Christoph Schwenk, Leiter des Audi BKK Service-Center in Neuburg.

Rentner und Radfan Karl Wöhr war schon letztes Jahr mit dabei. Er sieht die Stadtradl-Aktion als gute Gelegenheit Neuburgs Schwachstellen im Radwegenetz zu entdecken und der Stadtverwaltung mitzuteilen. Alle, die in Neuburg an der Donau wohnen, arbeiten oder eine Schule oder Hochschule besuchen, können beim Stadtradeln mitmachen. „Man kann sich im Internet unter www.stadtradeln.de anmelden und dann einfach die Kilometer aufschreiben. Egal ob Kurzstrecken zum Bäcker zur Arbeit oder in der Freizeit, wir hoffen, dass viele das Fahrrad als Alternative zum Auto entdecken“, so Birgit Bayer-Kroneisl von der Stabsstelle Umwelt und Agenda 21.

Die Anmeldung erfolgt online in Teams ab zwei Personen. Selbst Kurzentschlossene können sich noch während des Aktionszeitraums anmelden. Für fleißige Radler winken tolle Preise, die beim Umwelttag am 12. Juli vergeben werden.