Neuburg im Ausnahmezustand

Neuburg a.d. Donau (intv) Das zweite „Himmelblaue Faschingswochenende“ steht in Neuburg an. Am morgigen Samstag wird die Weinstraße in der Unteren Altstadt beim Wichtlhütten-Wahnsinn aufgemischt, ab 10 Uhr gehts los mit Weißwurstfrühstück und später tanzen die beiden Gardegruppen der Neuburger Burgfunken, denn die feiern heuer ausgelassen ihr 60-jähriges Jubiläum. Ebenfalls am Samstag treffen sich ab 14 Uhr die Kindergarden der umliegenden Gemeinden in der Turnhalle in Rennertshofen und zeigen, was sie tänzerisch alles drauf haben.

Am Sonntag, den 08. Februar schlängelt sich der Gaudiwurm ab halb zwei Uhr durch die Neuburger Innenstadt vom Bahnhof über die Münchener- und Luitpoldstraße. Das Ende des Faschingsumzugs ist in der Grünauer Straße geplant. Dort wird eine Jury die drei kreativsten Faschingsgruppen küren. Keine leichte Entscheidung, schließlich werden mehr als 50 Faschingswagen und Fußgruppen erwartet. Die Neuburger Narren können das Wochenende dann auf der Schrannenparty ausklingen lassen.

Außerdem finden die kommenden Wochenenden, jeweils um 19:30 Uhr, Faschingskonzerte des Neuburger Liederkranzes im Stadttheater statt. Auf in eine neue Runde „Gmehlix und Rolandix“.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar