Neuburg als Hochzeitsstadt

Neuburg a. d. Donau (intv) Den schönsten Tag im Leben möchten immer mehr Menschen in Neuburg an der Donau erleben. Kein Wunder angesichts des gut erhaltenen historischen Ambiente und dem Charme der Ottheinrichstadt. Neuburg hat einen regelrechten Hochzeitsboom im vergangenen Jahr erlebt. Genau 250 Paare gaben sich in der Renaissancestadt das Ja-Wort, etwa zehn Prozent mehr als 2013 und damit ein Spitzenwert, so Standesamtsleiter Markus Riedlberger. „Wir haben neben dem Trauungszimmer im Harmoniegebäude weitere Örtlichkeiten, dazu gehört das Neuburger Schloss, der Marstall, der Kongregationssaal, das Arco Schlösschen, das Schlösschen Hessellohe und auch der Burgwaldhof. Wir bieten Örtlichkeiten, wo man unter freiem Himmel heiraten kann. Nachdem wir grundsätzlich an jedem Tag alle Örtlichkeiten anbieten, sind wir nicht irgendwo im Massenhochzeitsgeschäft, wo vor der Tür schon das nächste Brautpaar steht, wie es in manchen Großstädten ja der Fall ist.“

Einen Großteil der Ehen hat er persönlich geschlossen. Im Laufe seiner Karriere waren es bereits rund 600 Trauungen. Der Trend: auch ohne Bezug zur Stadt wird in Neuburg geheiratet: 2015 waren es immerhin 98 Paare von außerhalb. Oberbürgermeister Bernhard Gmehling sieht das als Chance für den Tourismus: „Ich sehe das auch als Werbung für unsere Altstadt, für unsere Hofkirche, unser Schloss, unsere flämische Galerie, denn ein Brautpaar, das hier bei uns in Neuburg heiratet, das schaut sich natürlich die Stadt an, das kommt wieder mit Verwandten, mit Freunden, und ich sehe den Hochzeitstourismus auch als wirtschaftsfördernden Aspekt, denn wenn Brautpaare hier heiraten, dann gehen sie hier zum Essen, dann kaufen sie vielleicht hier ihr Brautkleid, den Blumenschmuck. Es ist eine ganze Reihe von Wirtschaftsunternehmen, die hier involviert sind.“

Besonderer Service der Stadt Neuburg: Auch an Samstagen kann geheiratet werden. Brautkleid, Location, Blumenschmuck – immer mehr Brautpaare holen sich professionelle Hilfe bei der Organisation ihrer Hochzeit. Und genau da kommt Anna Blumtritt ins Spiel. Von Florist bis Fotograph – die selbstständige Hochzeitsplanerin aus Sinning bei Neuburg steht den Paaren mit Rat und Tat zur Seite. „Mittlerweile ist eine Hochzeit ein Rieseneventund da sind viele unsicher mit der Umsetzung und wollen manchmal noch einen Anstoß Kreativität. Gerade Dekoration ist ein wichtiges Thema, da unterstütze ich sie, entweder im Fullservice, dass sie von A bis Z alles über mich machen können und ich ihnen zur Seite stehe, oder, wenn das Brautpaar noch einen guten Florist oder Fotograf braucht, dann können sie sich da auch an mich wenden.“

Laut der Hochzeitsexpertin sind derzeit „Bohemian“-Kleider im Trend, genauso wie ländliche Feiern im Vintagestil. Und für alle, die sich schon bald das Ja-Wort in Neuburg geben wollen – das Standesamt veröffentlicht ab 15. März online die neuen Termine für das Jahr 2016.