Nationalpark Donauauen: Bayerisches Kabinett trifft Vorauswahl

Ingolstadt (intv) Heute hat das bayerische Kabinett eine Vorauswahl in der Entscheidung über einen dritten Nationalpark in Bayern getroffen. Weiter im Rennen ist demnach ein möglicher Nationalpark Donauauen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Die Landesregierung begründet ihr Festhlaten an der Region damit, dass die Auenbereiche zwischen Neuburg an der Donau und Ingolstadt eine einmalige, naturschutzfachlich besonders wertvolle Fluss- und Auenlandschaft darstellten. Alternativ könnte die Entscheidung auch auf die Röhn an der Grenze zu Hessen fallen. Bisher gibt es in Bayern den Nationalpark Bayerischer Wald und den Alpen-Nationalpark in Berchtesgaden. Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) legte sich nicht fest, ob eine entgültige Entscheidung über den dritten bayerischen Nationalpark noch vor der Landtagswahl 2018 getroffen werden könne.