Nackt und alkoholisiert hinter dem Steuer

Ingolstadt (intv) Der Hitzewelle trotzte ein 29.-jähriger Student aus dem Landkreis Neumarkt  mit reichlich Alkohol, circa zwei Promille und dadurch, dass er vollständig unbekleidet mit seinem Pkw
auf der Autobahn A9 Richtung Nürnberg unterwegs war. Etwa zwei Kilometer  nach der Anschlussstelle Denkendorf kam er dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier schaffte er es noch sein Auto circa 130 Meter  durch den Böschungsgraben zu lenken.
Ein jähes Ende jedoch fand die Fahrt dann an einem Revisionsschacht. Der Pkw kollidierte mit der vorderen Achse mit dem Betonhindernis. Die Achse des Autos, wurde durch den Anstoß aus der Verankerung gerissen. Durch die dadurch herumfliegenden Teile wurde noch ein weiteres unbeteiligtes Fahrzeug beschädigt.
Bei der Bergung des verunglückten Fahrzeuglenkers, staunten die Rettungskräfte nicht schlecht, als dieser vollkommen nackt aus dem Autofrack geborgen wurde. Der junge Mann kam mit leichten Blessuren mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Hier konnte dann in seiner wiedergefundenen Hose auch der Führerschein vorgefunden werden, der von der Polizei sichergestellt wurde. Der Führerschein wurde einbehalten und der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen.
An den Fahrzeugen, dem Betonschacht und der Böschung ist ein Gesamtschaden in Höhe von circa 7.000 Euro entstanden.