„Nacht der Garden“ im Ingolstädter Stadttheater

Ingolstadt (intv) Am Freitag hat die Manchinger Faschingsgesellschaft „Manschuko“ wieder zur traditionellen „Nacht der Garden“ ins Ingolstädter Stadttheater geladen. Dem Aufruf waren unter anderem die Faschingsgesellschaft aus Eichstätt, die Ingolstädter Narrwalla und das Faschingskomitee Denkendorf gefolgt. Es war ein rauschendes Fest, bei dem nicht nur die Garden, sondern auch die Prinzenpaare glänzten. Wurde der Eröffnungswalzer noch von allen Paaren gemeinsam getanzt, so gaben die Hoheiten im Laufe des Abends auch solo ihren jeweils eigenen Prinzenwalzer und einen Showtanz wieder. Highlight waren aber die Gardetänze. Ob zum Thema „Las Vegas“ oder „Die 90er“, die Garden überzeugten durch ein rundum stimmiges Programm.

Die „Nacht der Garden“ fand bereits zum 36. Mal im Ingolstädter Stadttheater statt. Neu war in diesem Jahr der Hofmarschall der Manschuko, der durch den Abend führte. Roland Spies hat nach 10 Jahren in dieser Position das Mikro an Franz Gmelch abgegeben. Ihm wurde das Hofmarschalldasein sozusagen in die Wiege gelegt, denn auch sein Vater war einst Hofmarschall bei „Manschuko“.