Nachbarschaftshilfe mal anders: Tausch-Kreis Pfaffenhofen

Pfaffenhofen (intv) Rund 20 Interessierte, aber auch Mitglieder, haben sich am Mittwochabend in Ernsgaden versammelt, um sich über den Pfaffenhofener Tausch-Kreis zu informieren. Dabei erklärt Mitorganisatorin Uschi Schlosser, dass es sich um eine organisierte Form von Nachbarschaftshilfe handelt. Hier tauschen die Mitglieder Dienstleistungen und Waren, ohne dass sie Geld bekommen. Es gibt eine virtuelle Währung, die sogenannten Talente, die ein jeder Dienstleister nach getaner Arbeit bekommt. Diese werden auf ein Konto gutgeschrieben und können für Dienstleistungen oder Gegenstände eingetauscht werden. Das läuft hauptsächlich online ab. Auf einer Online-Plattform können die Mitglieder ihre Angebote und Gesuche inserieren, durchblättern und die Talente einsetzen. Der Tausch muss nicht gegenseitig sein, er kann auch im Kreis stattfinden. Natürlich geht das Ganze auch ohne Computer. Hierfür stellt der Tausch-Kreis einen Paten zur Seite. Aus rund 120 Angeboten und Gesuchen tauschen die 60 Mitglieder schon fleißig. Und das, obwohl es den Pfaffenhofener Tausch-Kreis erst seit September gibt. Seitdem treffen sich die Mitglieder einmal im Monat, um auch ihre Erfahrungen auszutauschen. Hier besteht dann auch die Möglichkeit beizutreten. Falls auch Sie das Tauschfieber gepackt hat, finden Sie hier alle Informationen rund um den Tausch-Kreis Pfaffenhofen.