Nach Wohnhausbrand: Keine Anhaltspunkte für Brandstiftung

Wellheim (intv) Nach dem Wohnhausbrand in Wellheim, bei dem eine 73-jährige Bewohnerin ums Leben gekommen ist, gibt es keine Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung. Das hat ein Gutachten des Bayerischen Landeskriminalamtes ergeben. Aufgrund des großen Zerstörungsgrades an dem älteren Haus konnten die Ermittler keine eindeutige Brandursache feststellen. Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung wurden nicht gefunden. Die 73-jährige Bewohnerin war im Schlaf vom Ausbruch des Feuers gegen 00.30 Uhr überrascht worden. Feuerwehrleute fanden ihre Leiche neben dem Bett.