Nach Verpuffung: 49-jähriger Kipfenberger schwer verletzt

Kipfenberg (intv) Ein 49-jähriger Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Kipfenberg hielt sich gestern Abend im Wintergarten seiner Wohnung im 1. Stock auf. Im Wintergarten befindet sich ein Ethanolofen. Nach Angaben der Polizei entstand beim Befüllen oder Anzünden des Ofens eine Verpuffung mit einer Stichflamme. Durch die Verpuffung geriet die Bekleidung des 49-Jährigen und Teile der Konstruktion und der Einrichtung des Wintergartens in Brand. Durch den Knall der Verpuffung wurde ein anderer Bewohner des Hauses auf den Brand aufmerksam und konnte die Flammen mittels eines Hand-Feuerlöschers löschen. Der 49-Jährige erlitt Verbrennungen am ganzen Körper und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Nürnberger Spezialklinik geflogen werden. Lebensgefahr besteht nicht. Die Kipfenberger Feuerwehr war vor Ort. Der Brand beschränkte sich auf den Wintergarten, weitere Teile des Hauses wurden nicht betroffen. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 15.000 Euro.