Nach Unfallflucht geschnappt

Ingolstadt (intv) Sein schlechtes Gewissen hat einen 31-jährigen Ingolstädter wohl zu sehr geplagt. Der Mann rammte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Wallensteinstraße mit seinem Auto ein am Straßenrand abgestelltes Fahrzeug. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr er einfach weiter. Spuren verrieten der Polizei allerdings den Standort des Unfallautos rund 400 Meter entfernt, wodurch der Besitzer schnell ermittelt werden konnte. Der meldete sich aber in der Zwischenzeit selbst bei den Beamten. Eine Anzeige wegen Unfallflucht bleibt ihm trotzdem nicht erspart, der Schaden an den beiden Fahrzeugen wird auf 16.000 Euro geschätzt.