Wurde der toten 14-Jährigen Liquid Ecstasy verabreicht?

Dietfurt (intv) Nach dem mysteriösen Tod einer 14-Jährigen aus Dietfurt wurde jetzt Haftbefehl gegen einen Jugendlichen erlassen. Dem 15-jährigen Tatversächtigen wird Totschlag durch Unterlassung vorgeworfen, er befindet sich zur Zeit in einer Jugendstrafanstalt. Offenbar soll er an jenem Abend Liquid Ecstasy verteilt haben, von dem das Mädchen eine lebensbedrohliche Menge konsumiert haben soll. Vor zwei Wochen war das Mädchen in der Nähe einer Sportanlage in Dietfurt gestorben, nachdem sie im Laufe der Nacht mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Anscheinend soll der Tatverdächtige anstatt Hilfe zu holen, sogar noch andere Jugendliche davon abgehalten haben, welche zu rufen. Liquid Ecstasy wird auch als K.-o.-Tropfen missbraucht und wirkt in der Regel inschläfernd und muskelentspannend, führt zu Übelkeit, Gedächtnislücken und Bewusstseinsstörungen. Dazu ist sie später meist schlecht nachweisbar.