Nach Explosion: letzte Feuer brennen weiter kontrolliert ab

Irsching (intv) Zehn Tage ist die Kathastrophe in der Bayernoil Raffinerie her. Das große Feuer war am selben Wochenende gelöscht. An zwei Stellen brennt es aber noch heute.

Die Feuerwehr lässt das Gas immer noch an zwei Stellen kontrolliert abbrennen, so eine Unternehmenssprecherin von Bayernoil heute gegenüber intv. Die Aufräumarbeiten gehen derweil weiter. Statiker prüfen die Gebäude auf Einsturzgefahr. Gutachter machen sich ein Bild vor Ort. Wie lange das kontrollierte Feuer noch brennt, ist nicht klar. Solange können die Ermittler auch nicht auf das gesamte Gelände. Bis die Ursache für die Explosion klar ist, dauert es wohl noch Wochen.