Nach Brand an Asylbewerber-Wohncontainer: Belohnung ausgesetzt

Hepberg (intv) Nach der Brandlegung an einem für Asylbewerber vorgesehenen Wohncontainer in Hepberg ist die Kriminalpolizei Ingolstadt noch immer auf der Suche nach den Tätern. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat führen, hat das Bayerische Landeskriminalamt jetzt eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro ausgesetzt. Auch das Motiv der Tat ist noch nicht bekannt. Ein ausländerfeindlicher Hintergrund wird nach wie vor nicht ausgeschlossen.

Wie berichtet war der Brandschaden Mitte April entdeckt worden. Vermutlich haben die Täter den Container mit einem Grill- oder Ofenanzünder in Brand gesteckt. Der Schmorbrand verursachte 10.000 Euro Schaden, verletzt wurde niemand.