Nach Befreiungsaktion – Tierschutzverein Neuburg-Schrobenhausen kümmert sich um gerettete Hunde

Neuburg (intv) Es sind erschreckende Bilder! Am Freitag haben Polizei, Landratsamt und der Tierschutzverein Neuburg-Schrobenhausen 34 Vierbeiner aus einem Gehöft in Obermaxfeld im Donaumoos geholt. Die Tierschutzorganisation „Tierpfoten investigativ“ hatte den Stein ins Rollen gebracht. Sie hatte den Hundehalter mit dem vermeintlichen Abkauf von Hunden geködert. Nach der Beschlagnahme der Tiere wurden diese in das Neuburger Tierheim gebracht, um dort versorgt zu werden. Einige der Hunde sind in einem erbärmlichen Zustand. Auf dem Hof sind laut Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen weitere 40 Hunde, zudem auch einige Greifvögel. Die Hunde hatten sich scheinbar unkontrolliert vermehrt. Das Veterinäramt durfte das Gelände nicht betreten, bekam bei Kontrollen nur gesunde Hunde zu Gesicht.