Mutmaßlicher Franziska-Mörder in JVA schwer verletzt

Kaisheim/Ingolstadt (intv) Der mutmaßliche Mörder von Franziska ist in der JVA Kaisheim von einem Mithäftling schwer an Kopf und Hals verletzt worden. Der 27-Jährige Untersuchungshäftling Stefan B. aus Neuburg wurde offenbar mit einem Nagel oder anderem spitzen Gegenstand angegriffen und niedergestochen. Bei Redaktionsschluss gab es noch keine näheren Angaben zu den Hintergründen der Tat. Vermutlich war es ein Akt der Selbstjustiz, da Kindermörder und Sexualstraftäter an Kindern in Gefängnissen besonders verhasst sind. Welche Auswirkungen die Tat für den Prozessauftakt am Montag vor dem Landgericht Ingolstadt hat, ist noch nicht bekannt.