Mutmachtour: Regenbogenfahrer machen Halt

Neuburg (intv) Seit Samstag touren 45 Radler durch Bayern, von Würzburg aus geht es über 600 Kilometer durch den Freistaat bis nach Salzburg. Die Regenbogenfahrer teilen ein gemeinsames Schicksal – sie waren alle an Krebs erkrankt und sind genesen. Mit ihrer Tour wollen sie krebskranken Kindern und ihren Eltern Mut machen. Am Vormittag haben die Regenbogenfahrer in Neuburg Station gemacht und wurden vom Bürgermeister in Empfang genommen. „Eins werden wir nie tun – aufgeben“- das ist das Motto der Regenbogenfahrer. Und so traten sie nach kurzem Aufenthalt in Neuburg weiter in die Pedale. Über Rain am Lech geht es nach Augsburg, bis sie schließlich am Samstagabend Salzburg erreichen.  Nähere Information gibt es unter www.regenbogenfahrt.de.