Viviana Vassileva gewinnt Musikförderungspreis 2013

Ingolstadt (intv) Beim diesjährigen Musikförderungspreis für junge Künstler, gestiftet 1968 von Dr Wilhelm Reissmüller, dem ehemaligen Herausgeber des Donaukurier, konkurrierten diesmal drei Percussionisten um die begehrte Auszeichnung : Andreas Fuß von der Musikhochschule Nürnberg, von der Musikhochschule München Viviana Vassileva und der gebürtige Ingolstädter Stefan Landes . Alle drei jungen Künstler zeigten im Festsaal des Stadttheaters ein erstaunlich hohes Niveau. In drei unterschiedlichen Disziplinen , nämlich an der kleinen Trommel, am Marimbaphon und am Set- Up wurde viel Können abverlangt. Für eine große Überraschung sorgte die erst 19-jährige Schlagzeugerin Viviana Vassileva, eine Schülerin des überragenden Prof. Peter Sadlo an der Münchner Musikhochschule. Mit ungeheuerer Bühnenpräsenz und Ausstrahlung und einer brillanten Technik stellte sie ihre Mitstreiter von Anfang an in den Schatten. So war es  keine große Überraschung, dass die Gewinnerin des Musikförderungspreises 2013 Viviana Vassileva heißt. Einstimmig in der Jury und mit überragender Mehrheit von Seiten des Publikums wurde die junge Schlagzeugerin zur Siegerin ernannt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar