Musikalische Weltreise: 15 Jahre AWO-Kinderhaus Drei Linden

Schrobenhausen (intv) Seit 15 Jahren setzt sich ein Schrobenhausener Kindergarten ganz speziell für die Integration ausländischer Mitbürger ein: Das AWO-Kinderhaus im Stadtteil Drei Linden. Am Wochenende haben die Kinder gemeinsam mit Erzieherinnen und Eltern das Jubiläum gefeiert.

Das Motto der bunten Party war „Musikalische Weltreise“. Dazu hatten die Kinder Lieder in verschiedenen Sprachen einstudiert. „Bei uns sind derzeit 17 Nationalitäten von drei Kontinenten vertreten“, erklärt Kinderhaus-Leiterin Jenny Douda-Kückelhaus. Seit der Asylbewerber-Welle im vergangenen Jahr hat dort jedes dritte Kindergartenkind Migrations- oder Flüchtlingshintergrund. Die Sprachförderung geschieht mit Sonderprogrammen wie der KIKUS-Methode. „Wichtig ist uns auch die Wertschätzung der Erstsprachen“, so Douda-Kückelhaus, „darum lernen wir oft Lieder in anderen Sprachen.“

Für die Zukunft wünscht sich die Kinderhaus-Leiterin auch in den übrigen Schrobenhausener Kindertagesstätten mehr kulturelle Vielfalt: „Auch die anderen einheimischen Kinder sollen davon profitieren, was Kinder aus anderen Ländern mitbringen.“

Eindrücke von der musikalischen Weltreise sehen Sie am 8. Juli im Studio Schrobenhausener Land auf intv.