Museum für Konkrete Kunst begutachtet erstmals Schäden nach Hallenbrand

Ingolstadt (intv) Vergangenen Mittwoch wütete ein schwerer Brand auf dem Gelände der Staudinger Hallen in Ingolstadt, in der auch Kunstgegenstände gelagert wurden. Das Deutsche Museum hat Verluste in Millionenhöhe hinnehmen müssen, das Museum für Konkrete Kunst kam mit einem blauen Auge davon. Die Räume waren noch nicht oder nur teilweise belegt. Seit gestern können sie wieder betreten werden und die Untersuchungen beginnen. Die Schadstoffbelastung ist aber noch enorm, so dass man sich nicht allzu lange in den Räumlichkeiten aufhalten kann. Wie hoch der tatsächliche Schaden ist und in welchem Ausmaß Restaurierungen notwendig sind, kann erst nach der Begutachtung festgestellt werden.