MTV Ingolstadt gewinnt Handball-Krimi gegen die HSG Fichtelgebirge

Ingolstadt (intv) Die Handballer des MTV Ingolstadt konnten in der Landesliga Nord am Sonntag-Abend ihren dritten Rückrunden-Heimsieg in Folge feiern. Gegen die HSG Fichtelgebirge gelang der Mannschaft von Trainer Erik Brasko ein 28:27-Lastminute-Erfolg.
Die Begegnung gegen den Tabellenneunten von Beginn an ein offener Schlagabtausch, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Die Gäste vor allem immer wieder mit ihrem blitzschnellen Konterspiel erfolgreich.
Beim MTV dagegen war vor allem auf Andrej Macovei Verlass. Der Ex-Profi aus der ersten rumänischen Liga und Rückkehrer aus Mainburg mit 11 Toren erfolgreichster Schütze des Tages. Die Entscheidung besorgte aber Huzejrovic Sekunden vor Schluss mit dem umjubelten 28:27-Siegtreffer.
„Wir hatten einige Ausfälle und angeschlagene Spieler. Deshalb ein großes Kompliment an die Mannschaft, das war ein harter Arbeitssieg“, zeigte sich Trainer Brasko zufrieden mit seiner Mannschaft, die nun auf Tabellenplatz Vier den Anschluss an die Spitze halten kann.