MTV-Handballer im Abstiegskampf angekommen

Ingolstadt (intv) Die Handballer des MTV Ingolstadt sind in der Landesliga Nord im Abstiegskampf angekommen. Nach der fünften Niederlage in Folge gegen die HSG Fichtelgebirge am Sonntag-Abend (25:30) stehen die Lilaweißen mit 14 Punkten zwar noch auf Platz Zehn, aber durch den personellen Aderlass der letzten Wochen schrillen beim Sportlicher Leiter Norbert Hartmann die Alarmglocken: „Wir sind jetzt mittendrin im Abstiegskampf. Da brauchen wir gar nicht drum herum reden. Nachdem uns Trainer Jiri Smolik, zwei Spieler und zuvor unser Torwart verlassen hatten, konnten wir zumindest einen neuen Torwart verpflichten, mit Ranko Dzolic kommt noch ein Neuzugang von der SG Regensburg aus der Bayernliga und mit Macovej wird unser Spielmacher jetzt auch den Spielertrainer-Posten übernehmen. Er ist aber jetzt noch zwei Spiele gesperrt, und da wir auch zuvor schon einen sehr dünnen Kader hatten, müssen wir jetzt einfach noch ein paar Punkte sammeln, damit wir aus der schwierigen Situation noch das beste machen“, gibt sich Hartmann kämpferisch.