Modellbahn trifft Modellrennsport

Ingolstadt (intv) Gleich zwei verschiedene Modellbauarten können am langen Wochenende in der alten ESV-Turnhalle in Ingolstadt Ringsee bewundert werden. Im Mittelpunkt der Modellausstellung steht eine große Spur-0-Anlage mit einer Nachbildung des fünfgleisigen Mainburger Bahnhofs. Hier werden aktuelle und historische Züge ihre Runden drehen. Eine Strecke der zweigleisigen Hauptbahn wird analog, die andere digital betrieben. Die digitalen Züge können sogar die Geräusche ihrer großen Vorbilder nachahmen. Aufgebaut wird das Ganze von den Mitgliedern des Spur-0-Stammtisches Ingolstadt.

In der zweiten Hallenhälfte wird es etwas rasanter zugehen. Hier stellen die Modellautorennsportler vom Speed League Racing Club ihre Mini-Rennboliden vor. In Testläufen und Showrennen können sich die Zuschauer von der Leistung der Modellautos überzeugen. Die Fahrer sind keine Amateure. Sie fahren auch bei deutschen und europäischen Meisterschaften mit. Gefahren wird auf einem Nadelvlies-Teppich. Die Zeitnahme erfolgt per moderner Transpondertechnik und einem Computer-Rennprogramm. So können die Runden und Zeiten der Fahrer bis auf die tausendstel Sekunde genau erfasst werden.

Die Ausstellung findet in der ESV-Turnhalle an der Martin-Hemm-Straße statt. Am Wochenende ist sie von 10 bis 18 Uhr, am Montag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar