Mode und mehr – das Berufsbild Gestaltung für visuelles Marketing

Ingolstadt (intv) Früher hieß es Schaufenstergestaltung, heute heißt es Gestaltung für visuelles Marketing. Früher gab`s im Kaufhaus vor Ort alles was das Herz begehrte, heute zwackt der Internethandel an den Umsätzen der lokalen Anbieter. Mit den strukturellen Veränderungen in der Wirtschaft verändern sich auch die Berufsbilder- digitale Inhalte spielen zwar auch eine Rolle, meistens aber sind handwerkliche Fäigkeiten und Kreativität gefragt. Da heißt es das eigene  Angebot zeitgemäß und optisch ansprechend zu präsentieren – im Schaufenster und in den Verkaufsräumen.