INVG-Leitstelle: Mobiler, schneller, einfacher

Ingolstadt (intv) Am Mittwoch wurde die neue INVG-Leitzentrale am Ingolstädter Nordbahnhof offiziell eröffnet. Geschäftsführer Robert Frank war stolz darauf, seinen Gästen das System präsentieren zu dürfen. Immerhin verfügt Ingolstadt nun über die modernste Leitstelle des öffentlichen Personennahverkehrs in ganz Bayern. Die Mitarbeiter haben dort den Überblick über das gesamte Fahrbahnnetz. 170 Busse wurden mit einem GPS-System ausgestattet und senden Daten an die Leitstelle. 65 Anzeigetafeln wurden bereits an 16 Haltestellen installiert, insgesamt sind 81 Bildschirme geplant. Sie zeigen minutengenau an, wann der nächste Bus kommt. An dem System beteiligt sich nicht nur die städtische Busfirma Stadtbus Ingolstadt, sondern viele weitere Busunternehmen. Die Kosten für das System belaufen sich auf ca. sieben Millionen Euro, der Freistaat Bayern hat das Projekt mit 3,4 Millionen Euro unterstützt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar