Mitreißend und hautnah: Django 3000 in Ingolstadt

Ingolstadt (intv) Rockige Tanzmusik mit Gypsy-Einflüssen. So beschreiben die vier Jungs der Band Django 3000 ihren Musikstil. Zugegeben am Anfang kann man sich darunter noch recht wenig vorstellen. Nach den ersten Takten ist aber klar, die Musik macht Stimmung, Spaß und gute Laune und kann zwischendurch auch mal ganz leise und tiefgründig sein. Redakteurin Lisa Moosheimer war beim gestrigen unplugged-Konzert im Diagonal Ingolstadt dabei.

Florian Starflinger (Geige), Kamil Müller (Gitarre und Gesang), Michael Fenzl (Kontrabass) und Jan-Philipp Wiesmann (Schlagzeug) bilden die Band Django 3000. Die Jungs aus dem Chiemgau spielten gestern unplugged vor ausverkauftem Haus. A propos unplugged, lediglich Sänger Kamil hatte ein Mikrofon, der Rest spielte ganz ohne elektrische Verstärker.

Pur, authentisch, intensiv und hautnah erlebten die rund 100 Fans die Django 3000-Klassiker, natürlich in schönstem Bayerisch. Dango 3000, bitte kommt bald wieder nach Ingolstadt und fangts nomoi vo vorn o.