Mitmalen, mitzahlen – Tom Palme und Rodscha aus Kambodscha suchen Unterstützer für Musikvideo

Ingolstadt (intv) Was macht man, wenn man eine coole Idee hat, aber kein Geld dafür? Crowdfunding heißt das Zauberwort. Dabei kann jeder, der will, im Internet kleine Beträge spenden und so gemeinsam den benötigten Betrag aufbringen. Auf diese Weise wollen sich Tom Palme und Rodscha aus Koambodscha ihr neues Musikvideo finanzieren. Die beiden Musiker aus dem Landkreis Eichstätt sind in der Welt der Kinderlieder Stars und belegten sogar schon Platz 1 in den WDR-Kindercharts. Kein Wunder, ihre Mitmachlieder, bei denen sie ihr junges Publikum in die Texte miteinbinden, kommen bei den Kleinen extrem gut an. Nachdem ihr erstes animiertes Musikvideo zu „Affe in Afrika“ einschlug wie eine Bombe, wollen sie jetzt zu ihrem neuen Hit „Hoch und tief“ ein weiteres animiertes Video drehen. Und diesmal dürfen ihre kleinen Fans sogar mitmachen. „Der Hintergrund bewegt sich und besteht aus Bildern, die die Kinder selbst gemalt haben“, erklärt Rodscha, dessen bürgerlicher Name Roland Schneider lautet. Das einzige Problem: Ein animiertes Video kostet richtig viel Geld, 15.800 Euro um genau zu sein. Durch Konzerte und CD-Verkäufe alleine ist das nicht zu stemmen. Deswegen soll das Geld über Crowdfunding reinkommen. Aber einfach Geld nehmen und nichts geben, ist nicht ihre Art. „Das ist keine Spende, sondern eine Unterstützung – man bekommt auch was dafür. Zum Beispiel schöne T-Shirts oder ein Video mit persönlicher Widmung“, erklärt Thomas Wagner alias Tom Palme. Unterstützen kann man die beiden mit festen Beträgen von 5 bis 1900 Euro. Um bei der Gestaltung des Videohintergrunds zu helfen, können sich alle Schulklassen bewerben. Und darum geht es im Lied „Hoch und tief“: „Im Lied geht es um Gegensätze, hoch – tief, leise – laut, langsam -schnell. Und damit kann man beispielsweise auch ganz gut das Sprachgefühl trainieren. Meistens schaut es so aus, als würden wir nur rumblödeln, aber da steckt zwischen den Zeilen viel Pädagogik“, so Rodscha. Und der muss es wissen, schließlich hat er Pädagogik studiert. Wer Rodscha und Tom helfen möchte das Mitmalvideo in die Tat umzusetzen, kann bis 15. November unter www.startnext.com/mitmalfilm seinen Teil dazu beitragen. Wer gerne im Video mitmalen will kann sich einfach bei Rodscha und Tom melden. Die Kontaktdaten gibt es unter www.mitmach-kinderlieder.de.