Mit Pfeil und Bogen auf „Großwildjagd“

Schrobenhausen (intv) In Bayern gibt es seit etwa 15 Jahren einen sportlichen Freiluft-Trend: das Traditionelle Bogenschießen auf 3D-Ziele. Am vergangenen Wochenende hat die Königlich-Privilegierte Feuerschützengesellschaft Schrobenhausen zu ihrem jährlichen Jagdbogenturnier rund um den Mahlberg geladen. Über 180 Teilnehmer aus ganz Bayern gingen im Paartal auf die fiktive Pirsch.

„Wir haben 32 Stationen mit unterschiedlichen Schießentfernungen und Schwierigkeitsgraden aufgebaut“, erklärt Organisator und Erster Schützenmeister Andreas Mayer. Hinter Bäumen, Büschen und Felsvorsprüngen waren Kunststofftiere verschiedener Größe aufgebaut, die es zu treffen gilt. Vertreten sind heimische Arten wie Feldhalse oder Waldkauz, aber auch exotische Spezies wie Bison, Löwe und afrikanische Erdmännchen. Drei Pfeile hat jeder Schütze, gewertet wird nach Trefferzone.

Drei Bogenarten

Die zugelassenen Bogenarten sind in drei Kategorien eingeteilt. „Der Recurvebogen hat leicht geschwungene Arme, an denen die Sehne anliegt“, so Mayer. Lediglich aus einem „Steckerl mit Schnur dran“ besteht hingegen der typische Langbogen. Außerdem haben sich viele der Teilnehmer Primitiv-Bögen selbst gebaut. Auf technische Hilfsmittel wie Zielvorrichtungen und Stabilisatoren wird bei dieser Art des Bogenschießens völlig verzichtet. „Den Teilnehmern geht es auch nicht vorrangig um Punkte und Preise, sondern um den Spaß an der frischen Luft und das Schießen im Wald“, so Mayer.

Einen ausführlichen Bericht über das Bogenturnier sehen Sie am 16. Januar in unserer Sendung Studio Schrobenhausener Land. Wer den Bogen einmal selbst spannen will: Die Schrobenhausener Feuerschützen bieten jeden Freitag ein Probetraining im Schützenheim auf dem Mahlberg an.

Siegerliste

Am Ende des Turniers gab es Ehrungen und Preise für alle Teilnehmer. Folgende Bogenschützen führten ihre jeweilige Klasse an:

Recurvebogen Herren:
1. Franz Herz, Grüntenbogen
2. Guido Koerfgen, TSV Ellerbach
3. Josef Lehrer, Rosenholz Unterlintach

Recurvebogen Damen:
1. Inge Miederer, Abenberger Bogenschützen
2. Andrea Huber, Rosenholz Unterlintach
3. Klara Grimmel, BC Keltenschanze München

Recurvebogen Jugend:
1. Nico Reitenauer, TSV Ellerbach
2. Felix Schmidmeir, MBB SG Manching
3. Dominik Wittek, BSC Augsburg

Recurvebogen Schüler:
1. Eyob Pfeiffer, o.V.

Recurvebogen Kinder:
1. Jonas Steib, Steinbachwaldschützen Rauenzell

Langbogen Herren:
1. Erwin Sedleczki, Bowhunter Moosburg
2. Alfred Scheidecker, Rosenholz Unterlintach
3. Volker Bock, Paartalschützen

Langbogen Damen:
1. Maria Specht, o.V.
2. Angie Müller, JBC Laaberquelle
3. Melanie Rosentritt, o.V.

Langbogen Jugend:
1. Florian Kick, Wuida Haufa
2. Simon Tscherbner, Freischütz Langenbruck
3. Annika Ziegler, Paartalschützen

Primitiv-Bogen Herren:
1. Christian Mühlbauer, Rosenholz Unterlintach
2. Robert Nanasi, o.V.
3. Ulrich Pfeiffer, o.V.

Primitiv-Bogen Damen:
1. Claudia Rech-Westermair, Paartalschützen
2. Jutta Klinke, Bogenschützen Adelschlag
3. Maria Raupach, o.V.

Primitiv-Bogen Jugend:
1. Andreas Baur, o.V.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar