Mit einer App gegen den Wettlauf mit der Zeit

Eichstätt (intv) Nur etwa drei von 100 Menschen überleben einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Der Grund: Obwohl der Rettungsdienst meist innerhalb weniger Minuten eintrifft, ist es für eine Wiederbelebung oft zu spät. Jetzt soll ein neues Ersthelfersystem mehr Leben retten. Die sogenannten „mobilen Retter“ müssen dabei nur eins tun: Sich eine App auf ihr Handy laden. Die Mobile Retter App ist vor allem für Menschen gedacht, die im Rettungswesen aktiv sind – wie etwa Arzthelfer, Pfleger, oder Feuerwehrleute. Bei einem Notfall werden sie über das Handy zum gleichen Zeitpunkt wie die First Responder der Feuerwehr alarmiert, allerdings befinden sich die mobilen Retter in unmittelbarer Nachbarschaft und sparen so wertvolle Zeit.
Und so funktioniert’s: App „Mobile Retter“ aufs Smartphone laden. Nachdem sich die Helfer registriert haben, können sie sich unter www.mobile-retter.de für das Training anmelden. Die nächsten Mobile-Retter-Einweisungen:

Freitag, 09.03.2018 in Neuburg

Mittwoch, 21.03.2018 in Pfaffenhofen, Beginn jeweils um 18.30 Uhr.