Mit dem Fußballfieber anstecken: Soziales Jahr der Jugend beim FC Gerolfing

Gerolfing/ Ingolstadt (intv) Freundschaft, Zusammenhalt und gemeinsame Erfolgserlebnisse: Fußball bedeutet mehr als zu elft hinter einem Ball her zu sein – zumindest für die Jugendmannschaften des FC Gerolfing. Im Rahmen ihres sozialen Jahres hat die D1-Jugend am Freitag ein paar Hortkinder der Ingolstädter Waisenhausstiftung zum Schnuppertraining eingeladen. Die Mission: Möglichst viele Kids mit Fußballfieber anstecken.

Die Bewegung an der frischen Luft ist ohne Frage gesund. Aber Fußball tut auch was für die Seele. Gerade die Kindheit ist entscheidend für die Persönlichkeitsentwicklung – Teamsport ist da vom Vorteil. Denn in der Mannschaft verhält es sich wie in einer Familie, erklärt Torsten Behrendt,  Jugendtrainer des FC Gerolfing: “ Die Kinder lernen, dass man nicht gleich aufegeben darf, wenn es hart auf hart kommt. Nieman wird im Stich gelassen. Zusammenhalt wird bei uns ganz groß geschrieben.“ Da man mit der richtigen Wertevermittlung nicht früh genug anfangen kann, sind auch schon ganz kleine Fußballfreunde ab dreieinhalb Jahren bei dem Verein willkommen. Bambini heißt die jüngste Alterskategorie beim FC Gerolfing.

Nicht nur die D1 sondern alle Jugendmannschaften beteiligen sich am sozialen Jahr, das vom Hauptsponsor des Vereins ausgerufen worden ist. Kommenden Sonntag kümmert sich die E4-Jugend um die Dr. Maul Klinik Ingolstadt. Aber 13 Uhr sollen Bastelarbeiten den Wartebereich verschönern und Vorlesestunden für Patienten stehen auf dem Programm.