Mit Cabrio in Main-Donau-Kanal gestürzt

Forchheim (intv) Ein 19-jähriger Forchheimer hat gestern Nachmittag mit seinem MG-Roadster ein Brückengeländer durchbrochen und stürzte mit seinem Cabrio in den Main-Donau-Kanal. Er kam mit leichten Verletzungen davon.

Wie die Polizei ermittelte, ist der junge Mann wegen eines entgegenkommenden Fahrzeug, dem er ausweichen musste, ins Schleudern gekommen. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Auto, fuhr über den gut 15 Zentimeter hohen Randstein und durchbrach schließlich das Brückengeländer.

Er stürzte mit seinem Auto mehrere Meter inhab in das kühle Wasser des Main-Donau-Kanals. Er konnte sich selbst aus dem sinkenden Auto befreien.

Das Auto wurde schließlich von einem Autokran aus dem Wasser gezogen. Bis zur Bergung wurde der Schiffsverkehr stillgelegt.

 

Mit Cabrio von Kanalbrücke gestürztForchheim (dk) Ein nicht alltäglicher Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der Kanalbrücke bei Forchheim. Ein 19-jähriger Forchheimer durchbrach mit seinem MG-Roadster ein Brückengeländer und stürzte mit seinem Cabrio in die kalten Fluten des Main-Donau-Kanals. Er hatte Glück im Unglück und kam mit leichten Verletzungen davon.

Cabrio stürzt in Kanal
Bild: DK Durch dieses Geländer krachte das Cabrio und stürzte dann in den Kanal.
Von Ohausen kommend war der 19-Jährige am Donnerstag gegen 17 Uhr mit seinem Cabrio in Richtung seines Heimatortes Forchheim unterwegs. Wie die Polizei ermittelte, ist er wegen eines entgegenkommenden Fahrzeugs, dem er ausweichen musste, ins Schleudern geraten. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, fuhr über den rund 15 Zentimeter hohen Randstein und durchbrach schließlich das Brückengeländer.

zur Diashow 19-Jähriger stürzt mit Cabrio in Kanal

So stürzte der 19-Jährige in seinem Auto mehrere Meter hinab in das noch empfindlich kühle Wasser des Main-Donau-Kanals, konnte sich aber noch selbst aus dem sinkenden Autowrack befreien. Aus dem Wasser gezogen wurde der junge Mann schließlich laut Unfallzeugen ausgerechnet von seinem eigenen Vater, der zum Zeitpunkt des Unglücks zufällig mit den Hunden der Familie am Kanalufer spazierte. Nach und nach trafen am Unfallort die Feuerwehren aus Freystadt, Sulzkirchen und Forchheim zur Verkehrssicherung und zur technischer Hilfeleistung ein sowie die Wasserwacht-Gruppen aus Mühlhausen und Mörsdorf mit ihren Motorbooten und Tauchern.

Um die Unfallursache zu klären, kamen die Wasserschutzpolizei und ein Sachverständiger. Rund drei Stunden nach dem Sturz des Cabriofahrers in den Main-Donau-Kanal wurde schließlich das Wrack von einem Autokran aus Roth aus dem Wasser gezogen. Bis zur Bergung wurde der Schiffsverkehr von der Polizei stillgelegt.

Forchheim: Mit Cabrio von Kanalbrücke gestürzt – Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/kurzmeldungen/hilpoltstein/Forchheim-Mit-Cabrio-von-Kanalbruecke-gestuerzt;art74357,2915432#plx2052520046

Mit Cabrio von Kanalbrücke gestürztForchheim (dk) Ein nicht alltäglicher Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der Kanalbrücke bei Forchheim. Ein 19-jähriger Forchheimer durchbrach mit seinem MG-Roadster ein Brückengeländer und stürzte mit seinem Cabrio in die kalten Fluten des Main-Donau-Kanals. Er hatte Glück im Unglück und kam mit leichten Verletzungen davon.

Cabrio stürzt in Kanal
Bild: DK Durch dieses Geländer krachte das Cabrio und stürzte dann in den Kanal.
Von Ohausen kommend war der 19-Jährige am Donnerstag gegen 17 Uhr mit seinem Cabrio in Richtung seines Heimatortes Forchheim unterwegs. Wie die Polizei ermittelte, ist er wegen eines entgegenkommenden Fahrzeugs, dem er ausweichen musste, ins Schleudern geraten. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, fuhr über den rund 15 Zentimeter hohen Randstein und durchbrach schließlich das Brückengeländer.

zur Diashow 19-Jähriger stürzt mit Cabrio in Kanal

So stürzte der 19-Jährige in seinem Auto mehrere Meter hinab in das noch empfindlich kühle Wasser des Main-Donau-Kanals, konnte sich aber noch selbst aus dem sinkenden Autowrack befreien. Aus dem Wasser gezogen wurde der junge Mann schließlich laut Unfallzeugen ausgerechnet von seinem eigenen Vater, der zum Zeitpunkt des Unglücks zufällig mit den Hunden der Familie am Kanalufer spazierte. Nach und nach trafen am Unfallort die Feuerwehren aus Freystadt, Sulzkirchen und Forchheim zur Verkehrssicherung und zur technischer Hilfeleistung ein sowie die Wasserwacht-Gruppen aus Mühlhausen und Mörsdorf mit ihren Motorbooten und Tauchern.

Um die Unfallursache zu klären, kamen die Wasserschutzpolizei und ein Sachverständiger. Rund drei Stunden nach dem Sturz des Cabriofahrers in den Main-Donau-Kanal wurde schließlich das Wrack von einem Autokran aus Roth aus dem Wasser gezogen. Bis zur Bergung wurde der Schiffsverkehr von der Polizei stillgelegt.

Forchheim: Mit Cabrio von Kanalbrücke gestürzt – Lesen Sie mehr auf:
http://www.donaukurier.de/lokales/kurzmeldungen/hilpoltstein/Forchheim-Mit-Cabrio-von-Kanalbruecke-gestuerzt;art74357,2915432#plx2052520046