Mit 20 in den Gemeinderat: Lena Hufnagl

Karlskron (intv) Unter den vielen frisch gewählten Gemeinderätinnen und -räten der Region gibt es diesmal auch viele junge Gesichter – eines davon zog jetzt freudestrahlend ins Rathaus von Karlskron ein: Lena Hufnagl (CSU) ist mit 20 Jahren eine der jüngsten Gemeinderätinnen der Region. Bei der konstituierenden Sitzung am Montagabend nahm sie nun ihre kommunalpolitische Tätigkeit offiziell auf.

„Natürlich habe ich mich sehr gefreut, schon mit dem Wahlergebnis von 844 Stimmen hatte ich nicht gerechnet“, sagte die Jungpolitikerin gegenüber intv. Vergangenes Jahr hatte sie den Karlskroner Ortsverband der Jungen Union gegründet und war für die CSU auf Listenplatz 14 in den Kommunalwahlkampf gestartet. Nach der Stichwahl Ende März rückte sie für den neuen Bürgermeister Stefan Kumpf (CSU) in den Gemeinderat nach. In Karlskron will sie sich vor allem für ein schnelles Internet und mehr bezahlbare Unterkünfte in Form von Wohnungen einsetzen. „Ich möchte auch Ansprechpartnerin für die jungen Leute sein, schließlich kennen mich hier sehr viele Menschen“, sagte Lena, die aus dem Karlskroner Ortsteil Adelshausen stammt. Bei der Sitzung am Montag wurde sie in den Ausschuss für Freizeit, Sport und Kultur benannt. Zudem stellte sie sich zur Wahl des Jugendreferenten zur Verfügung – der Punkt wurde jedoch vertagt.

Generell hat der Gemeinderat von Karlskron eine Verjüngungskur hinter sich. 10 von 16 Mitgliedern sind neu gewählt. Das älteste Mitglied ist Werner Widuckel (SPD) mit 56 Jahren. In den Reihen der CSU-Fraktion sind vier von fünf Gremiumsmitgliedern jünger als 35. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit, die Wahl war ein deutliches Zeichen der Bürger“, so Bürgermeister Kumpf, der mit 35 Jahren selbst zu den „Frischlingen“ zählt. Seiner Parteikollegin Lena Hufnagl sagte er volle Unterstützung zu.

Die 20-jährige Neugemeinderätin hat auch außerhalb der Politik viel vor: Dieses Jahr beendet Lena ihre Ausbildung bei Airbus und will danach ein Studium aufnehmen. Daneben spielt sie in der Adelshausener Theatergruppe mit und ist in der Damenmannschaft des SV Karlskron aktiv. Zeit für die politische Tätigkeit kann sie sich trotzdem noch genügend nehmen: „Ich habe viele Menschen, die mich dabei unterstützen“.