Metropolkonferenz in Neuburg

Neuburg (intv) „Mehr Region. Mehr Möglichkeiten.“ Das ist das Motto des Vereins „Europäische Metropolregion München“, kurz EMM. Darin engagieren sich Städte, Landkreise, Unternehmen und Bildungseinrichtungen aus dem südbayerischen Raum. Auch die Region 10 ist in dem Verein vertreten. So ist die Stadt Neuburg bereits seit 2004 Mitglied. Am 01. Juli wird die jährliche Metropolkonferenz des EMM zum ersten Mal dort ausgerichtet. Oberbürgermeister Bernhard Gmehling möchte den Teilnehmern sowohl das alte, historische Neuburg als auch das neue, moderne Neuburg präsentieren. So wird es auch eine Führung über das Gelände von Audi Neuburg geben. Neben Elementen wie einem CO²-Ausgleich und einer Abgas- und Abwasseraufbereitung erhält die Firma ihre Energie aus dem Neuburger Nahwärmenetz. Ein Musterbeispiel also dafür, wie durch lokale Maßnahmen das Klima geschützt werden kann. Die Führung soll den Konferenzteilnehmern Inspirationen für eigene Klimaschutzideen geben. So geht es nach Eva Krumme, der stellvertretenden Geschäftsführerin des Vereins „EMM“ bei der Veranstaltung vor allem darum, ein Bewusstsein für das Thema Klimaschutz zu schaffen. Die Mitglieder sollen gemeinsam ins Gespräch kommen, sich austauschen und Kontakte knüpfen. Vielleicht werden so im südbayerischen Raum mehr Städte und Landkreise dazu animiert, den Klimaschutz selbst in die Hand zu nehmen.