Metropolkonferenz in Neuburg

Neuburg (intv) Klimaschutz findet jeder gut. Wenn es allerdings an die Praxis geht, sieht es schnell ganz anders aus, dann denkt jeder an Verzicht. Da heißt es andere Wege gehen. Wie diese aussehen können war das Thema der jährlichen Konferenz der Europäischen Metropolregion München.

Im historischen Stadttheater von Neuburg diskutierten 250 Landräte, Bürgermeister und Führungskräfte maßgeblicher Unternehmen die Strategien der Zukunft.

So wichtig die Impulse zur Energiewende aus den ländlichen Gebieten auch sind, die Impulse zum Erfolg gehen von den Metropolen aus, so die Überzeugung von Max Schön, dem Vorsitzenden der Stiftung 2° Unternehmer für den Klimaschutz. Eines ist klar: nur in Legislaturperioden zu denken ist falsch, denn Klimaschutz ist eine Langzeitaufgabe.