Mehrheit verpflichtet

Ingolstadt (intv) Die Mehrheit gestaltet, die Minderheit bietet Alternativen an, im Regelfall findet das Ringen um die beste Lösung im offenen Meinungsaustausch statt, im Ausnahmefall aber ist das sachliche Gespräch erschwert, so wie im Stadtrat von Ingolstadt. Hier fühlen sich die Oppositionsparteien ausgegrenzt, von der Machtarroganz der Stadtspitze ist die Rede. Das soll sich ändern –  Gemeinsam fordern die  Fraktionen von SPD, Grüne, ÖDP und Bürgergemeinschaft jetzt einen politischen  Klimawandel. Ein  Treffen von 20 Stadträten verlief äußerst harmonisch, heißt es, ein Positionspapier mit acht Punkten bildet die strategische Plattform.