Mehrere Getreidefelder bei Petersbuch abgebrannt – 300.000 Euro Schaden

Petersbuch (intv) Knapp 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus den Gemeinden rund um den Tittinger Ortsteil Petersbuch waren nötig, um am Samstagnachmittag ein Feuer auf mehreren Getreidefeldern zu bekämpfen. Eine Strohballenpresse war gegen 14.30 Uhr in Brand geraten. Die Flammen gingen sofort auf den Schlepper und von dort aus auf umliegende Felder über. Die Trockenheit der vergangenen Wochen hatten das Getreide besonders anfällig gemacht. Gleich an mehreren Stellen loderten die Flammen meterhoch und setzten außerdem zahlreiche bereits fertig gepresste Strohballen in Brand. Nur weil die Feuerwehren aus Petersbuch, Titting, Pollenfeld, Titting, Workerszell, Seuversholz, Schernfeld sowie von mehrere Landwirte aus den umliegenden Dörfern zusammen halfen, konnte das Feuer schließlich gelöscht werden. Die Strohballenpresse und der Traktor waren jedoch nicht mehr zu retten gewesen. Laut Eichstätter Polizei war ein technischer Defekt an der Presse Ursache für das Feuer. Der entstandene Schaden wird auf rund 300.000 Euro geschätzt.