Mehr Wohnraum für Ingolstadt: Stadterweiterung Friedrichshofen-Dachsberg geplant

Ingolstadt (intv) Ingolstadt soll in Friedrichshofen ein weiteres neues Wohnquartier bekommen. Während im Neubaugebiet Friedrichshofen-West noch nicht alle Häuser vollendet sind und beim Samhof noch nicht mal mit dem Bau begonnen worden ist, sitzen die Ingolstädter Stadtplaner schon wieder an einem neuen Projekt. Die Stadterweiterung Friedrichshofen-Dachsberg.

27 Hektar Grund. Eines der größten Stadtbaugebiete, die das Planungsamt Ingolstadt entwickeln wird. Bis jetzt steht nur der Umriss fest. Nach dem OK vom Stadtrat könnte zwar mit dem Bebauungsplanverfahren begonnen werden. Aber auf Grund der Größe des Areals werden die Bürger ausnahmensweise schon vor den ersten Entwürfen des Stadtplanungsamtes zu Rate gezogen. Die Stadt möchte die Erwartungen der Bürger herausfinden. Nicht nur Anwohner, auch Kaufinteressenten sind am 17. Juli zu dieser besonderen Bürgerbeteiligung eingeladen. Im Pfarrzentrum St. Christoph geht es um 18 Uhr 30 los.
Nicht weit entfernt, das Baugebiet „Am Samhof“, das als solches noch nicht mal erkennbar ist. Bis dort der erste Bagger anrollt dauert es bestimmt noch zwei Jahre. Trotzdem ist das Planungsamt hier schon einen Schritt weiter. Die Entwürfe stehen. Rund 260 neue Wohneinheiten für rund 650 Einwohner und eine KiTa. Die Entwürfe müssen in der kommenden Stadtratssitzung am 26. Juli nur noch beschlossen werden. Dann liegen ab Mitte August die Entwürfe online oder im Planungsamt für jedermann einsehbar aus. Am 11. September findet die nächste Bezirkausschusssitzung statt. Bis dahin und währenddessen können alle Bürger Anregungen vorbringen oder schriftlich einreichen.

Die Bewohner des Neubaugebiets „Friedrichshofen-West“ sollten sich den kommenden Donnerstag (12.07.) vormerken. Unter dem Motto „Rettet den Vorgarten“ sind Hobbygärtner  zu einer gemeinsamen Staudenpflanzaktion eingeladen. Gleichzeitig können sich die Bürger Gartentipps bei den Stadtgärtnern
Los gehts beim Quartiersplatz am Pfingstäcker-Ring um 14 Uhr.