Unfalluntersuchung Ingolstadt: Mehr Verkehrsunfälle

Ingolstadt (intv) 4.474 Verkehrsunfälle und fünf Tote – das ist die Bilanz der Unfalluntersuchung für das vergangene Jahr. Damit ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um gut vier Prozent erkennbar. In den Mittelpunkt der Untersuchung sind auch wieder die Fahrradunfälle gerückt – 327 Mal hat es hier gekracht, das sind gut 12 Prozent mehr als im Vorjahr. Häufigste Ursache für die Radunfälle: Sogenannte Geisterradler, die auf der falschen Fahrbahn unterwegs sind. In Zukunft soll es deshalb schärfere Kontrollen geben , so Franz Bäumler, Verkehrssachbearbeiter der Polizeiinspektion Ingolstadt.