Medizinhistorisches Museum zelebriert letzten Öffnungstag

Ingolstadt (intv) Das Medizinhistorische Museum schließt! Keine Sorge, nicht für immer. Wegen Umbaumaßnahmen werden die Pforten des barocken Gebäudes für zwei Monate geschlossen sein. Deshalb soll jedem Liebhaber des Museums die Chance gegeben werden, es noch einmal in voller Pracht zu genießen.

Der letzte Öffnungstag am ersten Februar wird unter dem Motto „Anatomie für Alle!“ zu einem Erlebnistag für Besucher jeden Alters. Über den ganzen Tag verteilt wird es sogenannte „Abschiedvisiten“geben. Hierbei stellen die Museumsführerinnen Objekte vor, die wegen der Baumaßnahmen vorübergehend ins Depot wandern. Um 11.30 Uhr findet unter dem Titel „Anatomie des Museums“ eine Informationsveranstaltung zum Neubau mit Professor Marion Ruisinger statt. Um 13.30 Uhr und 15.30 Uhr gibt es eine Kindervorlesung zur „Anatomie des Menschen“. Dabei wird auch der berühmte Anatom „Doktor Frankenstein“ auftreten. Die Veranstaltung endet um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Wiedereröffnet wird das Museum am ersten April. Es ist dann jedoch nur eingeschränkt besuchbar. Der zur Baustelle gewandte Gebäudeflügel bleibt bis zur Fertigstellung des Baus Mitte 2016 gesperrt. Für alle Liebhaber des Arzneipflanzengartens gibt es noch eine gute Nachricht. Dieser ist auch während der Umbaumaßnahmen weiterhin zu den gewohnten Öffnungszeiten zugänglich.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar