Zwischenlager für Käferholz : Forstbetrieb Kipfenberg stapelt Holz in Neuburg

Neuburg (20/08/18) Die lang anhaltende Hitze der vergangenen Wochen und Monate und die damit verbundene Trockenheit in der Natur bot dem Borkenkäfer beste Bedingungen zur Vermehrung. Die Folge: Unmengen von befallenen Fichten müssen jetzt von Waldbesitzern aus dem Forst geschnitten werden – ein Preisverfall bei Holz droht.
Um dem entgegen zu wirken, lagert der Forstbetrieb Kipfenberg große Mengen an Fichtenholz in Neuburg zwischen – dort gibt es seit 1990 einen Lagerplatz des Seminarwaldes.