Zwei Vermisste

Dramatische Szenen haben sich gestern an der Donau in Ingolstadt abgespielt. Am Abend bemerkte ein Passant auf der Adenauerbrücke einen im Wasser treibenden Mann. Der 29-Jährige aus dem Raum Pfaffenhofen war betrunken in die Donau gefallen und abgetrieben. Ein Großaufgebot an Feuerwehr, Wasserwacht und Polizei versuchte daraufhin, den Vermissten zu finden. Auch heute Vormittag machten sich die Wasserschutzpolizei und ein Hubschrauber auf die Suche, allerdings ohne Erfolg. Die Suchaktion wurde am Mittag schließlich abgebrochen. Bis Redaktionsschluss fehlte vom Vermissten noch jede Spur. Mehr Glück hatte dagegen ein 13-jähriger Bub aus Ehekirchen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Nachdem er gestern Nachmittag plötzlich verschwunden war, machten sich Polizei und Hubschrauber mit Wärmebildkamera auf die Suche. Heute Vormittag dann Entwarnung, der 13-Jährige meldete sich wohlbehalten. Warum er von zu Hause ausgebüxt war, ist nicht bekannt.