Zuwenig Freiflächen – Vorschriften bremsen Kindergartenausbau in Neuburg aus

Die Bevölkerung Neuburgs wächst und wächst, bald dürfte die 30 000 Einwohner Grenze geknackt werden.

Unter den Zuzüglern sind viele Familien, daher wächst unter anderem der Bedarf an Kindergärtenplätzen – fast 900 Kinder müssen inzwischen betreut werden.

Darum wird seit Anfang des Jahres ein stadteigenes Gebäude aufwändig saniert und umgebaut – die ehemalige Grundschule im Marstall.
Ein zweigruppiger Kindergarten entsteht – das Gebäude hätte allerdings Platz für doppelt so viele Kinder, doch es fehlt an einer genügend großen Aussenfläche wo die Kinder spielen können. Das Bayerische Kinder Bildungs- und Betreuungsgesetz gibt den Rahmen vor – die Stadt und die Kinder haben das Nachsehen.