Zuschlag für brigkAIR

Manching (intv) Das Konzept für das Digitale Gründerzentrum brigkAIR hat von der Bayerischen Staatsregierung den Zuschlag bekommen. In Manching entsteht demnach eine Zweigstelle des Ingolstädter DGZ brigk. Dort soll es um die Digitalisierung der Luftfahrtindustrie gehen. Start-Ups, die sich mit unbemannten Fluggeräten beschäftigen sind gefragt. Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger sagte: Es sei Ziel, die Region um den Erprobungsflughafen Manching zu einer Technologie und Innovationsregion für 3D-Mobilität zu etablieren. Der Freistaat fördert die neuen Digitalen Gründerzentren mit insgesamt 40 Millionen Euro. Wie viel Geld davon das brigkAIR in Manching bekommt, ist noch nicht bekannt.