Zurück zur Natur

In den 1930er Jahren ist die Altmühl der Regulierungswut zum Opfer gefallen.
Etliche Abschnitte des Flusses wurden begradigt, die Eingriffe mit schwerem Gerät führten zu einem Verlust von Gewässerlebensräumen und der Artenvielfalt.
Mehr als ein halbes Jahrhundert später setzt das Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt wieder schweres Gerät ein, diesmal aber um die Altmühl ihrem natürlichem Zustand zurückzuführen. Nach der erfolgreichen Renaturierung bei Wasserzell, geht nun bei Böhming eine Maßnahme dem Ende entgegen.