Zugunglück in Bad Aibling – Aufruf zum Blutspenden

Ingolstadt/Bad Aibling (intv) Ganz Deutschland ist erschüttert vom Zugunglück, dass sich heute in Bad Aibling im Landkreis Rosenheim ereignet hat. Zwei Züge sind auf einer Eingleisigen Strecke frontal aufeinander geprallt. Das schreckliche Ergebnis sind derzeit neun Todesopfer und über hundert Verletzte. Insgesamt waren zehn Rettungshubschrauber im Einsatz und hunderte Einsatzkräfte. Wegen der zahlreichen Verletzten ruft das Rote Kreuz jetzt zu Blutspenden auf. Beispielsweise in Schrobenhausen. Dort können Sie am Donnerstag und Freitag zwischen 16 und 20 Uhr im BAK-Haus Blut spenden.