Zug erfasst Auto

Ingolstadt (intv) An einem Bahnübergang in Ingolstadt hat heute Früh ein Güterzug ein Auto erfasst. Der 46-jährige Autofahrer war gegen 4 Uhr früh trotz Rotlicht in der Beilngrieser Straße auf die Gleise gefahren. Der Lokführer löste die Notbremse aus. Dennoch schob die Lokomotive das Auto noch 30 Meter vor sich her. Der 29-jährige Beifahrer im Auto erlitt schwere Kopfverletzungen, der Fahrer wurde leicht verletzt. Der Lokführer blieb unverletzt. Wegen der Bergungsarbeiten waren Gleise zur Raffinerie und zum Interpark sowie die Beilngrieser Straße eineinhalb Stunden lang gesperrt.